23.04.2018: "Problems in the Field - über mediales Apriori, indigene Musik und die Verhandlung von Authentizität in der ethnomusikologischen Praxis"

23.04.2018: "Problems in the Field - über mediales Apriori, indigene Musik und die Verhandlung von Authentizität in der ethnomusikologischen Praxis"

erstellt am 17. April 2018

Guest lecture by Julio Mendívil (Universität Wien)

This week we had our guest Julio Mendívil (Universität Wien) here at our institute talking about problems in the field, media apriori, indigenous music and the negotiation of authenticity as part of our lecture series on recent trends and new directions in ethnomusicology.


ABSTRACT:
Im Jahr 1981 definierte Max-Peter Baumann die Feldforschung als „jene wissenschaftliche Tätigkeit, die mit dem Gegenstand ihrer Untersuchung in direktem Kontakt steht und Ereignisse, Prozesse, Handlungen sowohl einzelner Personen als auch ethnischer Gruppen unter dem Aspekt teilnehmender Beobachtung systematisch dokumentiert, befragt und beschreibt“ (Baumann 1981: 12). Laut diesem ideellen Modell gingen EthnomusikologInnen seither ins Feld, machten regionale Musikpraktiken ausfindig und dokumentierten diese nach wissenschaftlichen Kriterien (Myers 1991: 23). Die demographischen und technologischen Erneuerungen der letzten Dekaden haben die Forschungssituation im Feld radikal verändert. Sogenannte lokale Kulturen weltweit leben heute kaum noch isoliert von dem, was der deutsche Medientheoretiker Friedrich Kittler mediales Apriori nannte (1999: 19). Wie kann man z. B. indigene traditionelle Musikpraktiken in der globalen Welt definieren und diese von populären Formen unterscheiden, wenn sich urbane und rurale Musiktraditionen gegenseitig beeinflussen? 

Anhand von zwei Beispielen aus meiner eigenen Forschung über Musik aus den Anden beabsichtige ich klassische Kategorien der Ethnomusikologie wie Feld, traditionelle bzw. populäre Musik sowie indigene Musikpraktiken überdenken. Dabei möchte ich zeigen, wie „Authentizität“ zwischen Beobachtenden und Beobachteten verhandelt werden kann.



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    24.10.2018

    08.11.2018: "'Brauntöne' - Rechtsrock in Österreich"

    Guest lecture by Thomas Rammerstorfer


    11.09.2018

    05.12.2018: "Migrations of Gesture and Music: Dance Traditions through Times, Cultures and Ethnicities"

    Guest lecture by Ann David (University of Roehampton, London)


    16.08.2018

    04.-05.10.2018: Symposium "African Musics in Europe: global trends, national specificities"

    Reiterkaserne, Seminar Room 150


    08.08.2018

    24.10.2018: "Textualising Music and Identity: Positioning of the author as floating and empty" [LECTURE CANCELLED]

    Guest lecture by Johan Othman (Malaysia)


    08.08.2018

    24.10.2018: "Engaged Activist Research: Dialogical Interventions Towards Revitalizing the Glove Puppet Theatre in Penang, Malaysia."

    Guest lecture by Tan Sooi-Beng (Malaysia)


    08.08.2018

    Dr. Sarah Weiss

    New staff member at the Institute for Ethnomusicology


    08.08.2018

    Congratulations, Kurt Schatz!

    We are very proud of our student Kurt Schatz who recently won the Student Lightning Paper Prize at...


    20.06.2018

    19.06.2018: Semester Closing Evening

    18.30 Uhr, Reiterkaserne


    20.06.2018

    18.06.2018: "The Politics and Aesthetics of Musical Heritage"

    Guest lecture by Salwa El-Shawan Castelo-Branco (INET Lisboa)


    06.06.2018

    08.-17.06.2018: "Indonesia #BronzeBambooBeats"

    International Gamelan Music Festival Munich


    06.06.2018

    14.06.2018: "Rudra Vina Lecture Demo – Geschichte und Performancepraxis des ältesten Melodieinstruments der nordindischen klassischen Musik"

    Concert&Talk by Carsten Wicke (Kolkata)


    06.06.2018

    13.06.2018: "Nordindische klassische Musik in der Gegenwart – von den Tempeln und Königshöfen auf die Konzertbühne, ins Radio und weiter zu YouTube"

    Guest lecture by Carsten Wicke (Kolkata)


    06.06.2018

    11.06.2018: "Toward a Dialogic Approach in (Ethno)musicology"

    Guest lecture by Ignazio Macchiarella (University of Cagliari)


    30.05.2018

    04.06.2018: "Postcolonial Theory and Ethnomusicology: Ambivalence and Mimicry, from Discourse to Performance"

    Guest lecture by Thomas Solomon (University of Bergen)


    16.05.2018

    28.05.2018: "Musik im Paläolithikum. Basis einer interdisziplinären Studie zwischen kognitiver Musikarchäologie und experimenteller Archäologie"

    Guest lecture by Raymond Ammann and Michael Praxmarer (Luzern/Innsbruck)


    16.05.2018

    15./16.05.2018: "Sounds of..."

    Konzertanter Einblick in die diversen musikalischen Welten der kug-Studierenden


    09.05.2018

    14.05.2018: "Mainstream Popular Music as a Challenge to Contemporary Gender Studies"

    Guest lecture by Sílvia Martínez (ESMUC Barcelona)


    02.05.2018

    07.05.2018: "Ethnomusicologists in the Marketplace"

    Guest lecture by Naila Ceribašić (IEF Zagreb)


    17.04.2018

    25.04.2018: "The Anthropocene and Indigenous Ontologies in Southeast Asian Performing Arts"

    Guest lecture by Made Mantle Hood (Universiti Putra Malaysia)


    17.04.2018

    16.04.2018: "Animal Instincts - (Mis)adventures in the UK’s Musicological Jungle"

    Guest lecture by Henry Stobart (Royal Holloway)