Balinesisches Gamelan

Das Gamelan Beleganjur ist ein Musikensemble aus Bali, gespielt von 20-30 Spielern. Die Instrumente bestehen aus Gongs, Buckelgongs verschiedener Größe, Trommeln und Becken.
Das Beleganjur ist ein Prozessions-Gamelan, dementsprechend laut und wild ist diese Musik. Während des Spiels kann die Gruppe sich bewegen, alle Instrumente sind von ihren Spielern transportierbar. In der Aufstellung der Gruppe ist auch die Hierarchie der Instrumente im Ensemble erkennbar. An erster Stelle laufen die Spieler der beiden Trommeln kendang, die Leiter und Signalgeber. Danach folgen die ceng-ceng, kleine Becken, die im Tonspektrum des Beleganjur weit oben stehen, und zu mehreren kopmlexe Rhythmen in Verzahnungstechnik (Interlocking) spielen. Nach den ceng-ceng kommen die vier kleinen Buckelgongs reyong, die wie die ceng-ceng in Interlocking spielen, jedoch nicht nur rhythmisch, sondern auch melodisch miteinander verzahnt sind. Dahinter folgt das ponggang, zwei größere Buckelgongs, auf denen eine kurze, sich ständig wiederholende Melodie gespielt wird. In der Hierarchie des Beleganjur steht das ponggang noch über den beiden Buckelgongs, die das Metrum angeben: das kajar und das kempli. Zuletzt laufen die Spieler der bis zu einem Meter Durchmesser großen, an Tragestangen hängenden Gongs, die das eigentliche FUndament des beleganjur bilden.


Im Gamelan Beleganjur ist zwar eine Hierarchie der Instrumente erkennbar, das bedeutet jedoch nicht, dass manche Instrumente oder gar ihre Spieler wichtiger sind als andere. Nur, wenn alle Spieler richtig und mit der Gruppe abgestimmt spielen, entsteht gute Musik. Alle Spieler und Instrumente im Ensemble sind gleichwertig, lediglich ihre Funktionen im Zusammenspiel sind unterschiedlich.


Die soeben beschriebene Spielweise des Gamelan Beleganjur ist die traditionelle Form, wie sie auch heute noch beispielsweise bei Tempelfesten oder Verbrennungszeremonien gespielt wird. In den letzten Jahrzehnten hat sich noch eine andere Form des Beleganjur entwickelt, die sogenannten kreasi baru, moderne Kompositionen balinesischer Musiker, die extra für das Beleganjur kreiert werden. Die kreasi baru sind unabhängig vom rituellen Kontext, häufigster Anlass für ein Beleganjur Ensemble, eine moderne Komposition zu lernen sind kreasi beleganjur-Wettbewerbe, bei denen verschiedene Beleganjur Gruppen gegeneinander antreten.

Im gamelan beleganjur Ensemble der KUG werden sowohl die klassische Prozessionsmusik wie auch neue, moderne Kompositionen gespielt.


Kontakt: Kendra Stepputat    kendra-iris.stepputat(at)kug.ac.at