Die technologischen Entwicklungen im Bereich der Musik- und Bewegungsanalyse bieten der ethnomusikologischen Forschung immer neue Möglichkeiten. Unser Institut setzt das in vielen Forschungsprojekten um und nutzt Technologien wie computergenerierte Audiobeispiele im Projekt Virtual Gamelan Graz, Motion-Capture im Projekt Tango-Danceability of Music in European Perspective, Signalverarbeitung in der Forschung von Babak Nizkat und Rafael Caro und computerextrahierte Statistiken in der Arbeit von Sarah Weiss und Rafael Caro. An unserem Institut basiert computerunterstützte Forschung auf unterschiedlichen Datentypen, einschließlich digitalen Audioaufnahmen (javanische Karawitan-Musik, klassische und regionale Musik aus dem Iran, Tango argentino, Jingju aus China). Verschiedene Corpora werden zum Zweck der performativen datengetriebenen Forschung erstellt. Im Bereich der Musiktechnologie arbeitet unser Institut mit internationalen Forschungsgruppen zusammen wie der Music Technology Group der Universitat Pompeu Fabra (Projekt Musical Bridges). Die ICTM Study Group on Sound, Movement, and the Sciences entstand 2019 auf Initiative unserer Institutsmitglieder, mit Kendra Stepputat als derzeitige Study Group-Vorsitzende und Rafael Caro als Study Group-Sekretär.